Cart 0
Continue reading...

Peru – Partnerschaft mit terre des hommes schweiz

BESSERES EINKOMMEN FÜR JUGENDLICHE DANK QUALITÄTSKAFFEE Haenowitz & Page hat terre des hommes schweiz im Mai 2018 nach Peru begleitet. Das Projekt mit den jungen Kaffeebauern, welches Sie seit 2016 mit ihrer Partnerorganisation CEDEPAS umsetzen, unterstützt junge cafeteros darin, die Qualität ihres Kaffees zu verbessern und dadurch ein angemessenes Einkommen zu erzielen. Das ermöglicht ihnen, dass sie mit ihren Familien auf ihren Fincas weiterleben können und nicht in die Stadt migrieren müssen. Das Engagement der jungen Kaffeebauern Continue reading
Continue reading...

Ecuador – ACRIM

Ecuador Die Kooperative ACRIM hat ihren Ursprung im Jahr 2000. Die Idee war eine Kooperative für Kaffeeproduzenten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten von Vorläufern der Kooperative den Anforderungen zu genügen und später erfolgten strukturellen Veränderungen hat sich eine Gruppe von 81 Mitgliedern in der Kooperative ACRIM zusammengefunden. Diese stammen aus der Region Chinchipe, genauer aus den Ortschaften Zumba, Cordón Fronterizo, Rancho Carmen, Progreso, Padilla und Chito. Die ACRIM wie sie jetzt steht fördert den Anbau und die Continue reading
Continue reading...

Guatemala – APPAECE

Guatemala Die Kooperative APPAECE besteht aus 12 Mitgliedern. Das Anbaugebiet der Kooperative liegt im Gebirgszug Los Andes im Departement San Marcos, zwischen den Gipfeln Ixtajel, La Horqueta und Buena Vista. Die Bedeutung des Namens bezieht sich denn auch auf ihr Anbaugebiet (Asociación de Pequenos Productores Agrícolas „Entre Cerros“ = Vereinigung der Kleinbäuerlichen Produzenten „zwischen den Hügeln“). Die Qualitätsbezeichnung der APPAECE Bohnen ist SHB und steht für Strictly Hard Bean, das heisst rein harte Bohnen. Diese Qualitätsstufe ist Continue reading
Continue reading...

Honduras – COMSA

Honduras Der Kaffee der kleinbäuerlichen Aktiengesellschaft COMSA (Cafe Organico Marcala S.A.) ist in Honduras und in Europa biozertifiziert. Sie ist eine der erfahrensten Kooperativen in ganz Honduras. Die Organisation wurde von 69 kleinbäuerlichen, indigenen Gruppen 2001 ins Leben gerufen. Um die vorherrschende Produktionsweise mit kaum Produktionskosten-deckenden Preisen zu verändern, wurde der Wechsel von der konventionellen auf die biologische Produktion vollzogen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten durch die Umstellung und den dadurch erfolgten Produktionsrückgang wurden die Mitglieder der Continue reading